Museum - Deutsche - Einheit

 

Bad Bodenteich

 


 

Schüler/innen der Oberschule Bad Bodenteich zu Gast

 

Insgesamt 58 Schüler/innen und 4 Lehrkräfte der Oberschule Bad Bodenteich besuchten unser Museum am 29. November 2019. In drei Gruppen wurde den Schülern von Zeitzeugen WEST sowie OST dargelegt, wie sich die Situation diesseits und jenseits des Eisernen Vorhanges seinerzeit dargestellt hat. Außerdem wurden die jungen Gäste aber auch durch die Dauerausstellung des Museums-Deutsche-Einheit geführt.

 

Die vielfältigen geschichtlichen Informationen zum Thema "Innerdeutsche Grenze" sowie "Teilung Deutschlands" war für viele der jungen Besucher noch thematisches Neuland. Im Unterricht wird darauf aber bereits in Kürze eingegangen. 

 

 


NDR 1 - Plattenkiste am 07. November 2019:

Das Museum-Deutsche-Einheit zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

 

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter Karl-Theodor Meyer, Friedrich-Wilhelm Schulz und Friedhelm Schulz hatten als Gäste der NDR1-Plattenkiste Gelegenheit, der Moderatorin Britta von Lucke und den Hörern von NDR1 unser Museum-Deutsche-Einheit, unseren schönen Ort Bad Bodenteich und Erlebnisse sowie Erfahrungen mit der ehemaligen innerdeutschen Grenze in groben Zügen vorstellen. Gerne hätten sie noch deutlich mehr erwähnt und unsere Freunde sowie Förderer vom Studio aus gegrüßt. Doch.....

 

Die Sendezeit hat dafür einfach nicht ausgereicht ! Sie haben deshalb den NDR mit Frau v. Lucke eingeladen, die vielen weiteren Aspekte unserer ehrenamtlichen Arbeit, aber auch touristische, ökologische sowie gastronomische Geheimtipps unseres charmanten Ortes Bad Bodenteich direkt vor Ort kennen zu lernen.

 


 

30. Jahrestag des Mauerfalls am 09. November 2019

 

Anläßlich des 30. Jahrestages dieses historischen Ereignisses öffnet das Museum-Deutsche-Einheit Bad Bodenteich seine Pforten

 

am Samstag, den 09.11.2019

14:00 - 17:00 Uhr.

 

Eintritt frei !

 

Anmeldungen sind nicht erforderlich.

 


4. Bodenteicher BGS-Stammtisch am Tag der Deutschen Einheit 2019


Bereits im Jahre 1998 wurde der BGS-Standort Bodenteich aus bis heute sehr fragwürdigen politischen Gründen geschlossen. Bei vielen Grenzern, die in diesem Standort ausgebildet wurden und ihren Dienst versehen haben, bleibt der Standort Bodenteich aber dennoch bis in die Gegenwart unvergessen. Das Museum-Deutsche-Einheit greift diese Thematik nicht nur innerhalb der Dauerausstellung auf, sondern veranstaltet darüber hinaus auch jährlich am Tag der Deutschen Einheit einen „BGS-Stammtisch“ für ehemalige Grenzschutzangehörige. „Das Interesse daran teilzunehmen, nimmt von Jahr zu Jahr zu. In diesem Jahr haben wir mit rd. 110 Teilnehmern erstmals Hundertschaftsstärke erreicht“, freut sich der ehemalige BGS-Angehörige Friedhelm Schulz, der diese Veranstaltung regelmäßig organisiert. Im nächsten Jahr soll dafür eine größere Räumlichkeit auf der Bodenteicher Burg angemietet werden.

 

Nach einer umfangreichen Beamerpräsentation über den „schönsten aller damaligen BGS-Standorte“ konnten sich die Teilnehmer im Rahmen eines interessanten Vortrages des EPHK Matthias Schulz von der Bundespolizei Uelzen einen Überblick über aktuelle
Frontex-Auslandseinsätze und die Ausbildung der dafür vorgesehenen Internationalen Unterstützungseinheit verschaffen.

 

Abschließend bestand die Möglichkeit, an einer Besichtigung der ehemaligen Kaserne und Unterkunftsräume teilzunehmen. Im
Mittelpunkt stand allerdings die Wiedersehensfreude mit Gesprächen über die gemeinsame Dienstzeit in Bodenteich.

 

Ältestete Teilnehmer von Bodenteicher Einstellungsjahrgängen:
1955: Herr Erich Rhose, Rosche
1957: Manfred Wolf und Wolfgang Molzahn, Bad Bodenteich
1958: Theo Sonnenberg, Rosche und Wolfgang Jungfer, Suhlendorf
1959: Hans-Jürgen Niemann, Lüder.

 

Einige Anreiseorte: Havelse, Steinfeld, Krefeld, Recklinghausen, Dunum, Bad Eilsen